Veranstaltungstipps der Redaktion

SOMMERJAZZFEST GOES AFRICABRAZILORIENT 05.06.2019, 19:30 UHR BAHNHOF LANGENDREER

Zur Tatort Jazz Hausband - dieses Mal mit Milli Häuser, Matthias Dymke und Uwe Kellerhoff, kommt das PADI PERCUSSION ORCHESTRA. Es ist ein internationales Ensemble unter der Leitung von Schlagzeuger, Percussionist und Komponist Uwe Kellerhoff. Seit dem Sommer 2018 präsentieren sie gemeinsam mit 20 - 24 Mitwirkenden, bestehend aus geflüchteten und einheimischen Musikern und Musikerinnen, ihr gemeinsames Musikprojekt. Das wird unterhaltsam!
www.bahnhoflangendreer.de

TRIBUTE TO KISS 07.06.2019, 20:00 UHR | ZECHE BOCHUM

Foto: Veranstalter

Es ist gute Tradition, dass die vielleicht beste KISS Tribute Europas mittlerweile schon zum fünften Mal die Saison der Tribute Shows in der Zeche beendet. Die Kiss Forever Band aus Ungarn sind die ultimative Kiss Tribute Band. 1995 gegründet entwickelte sich das Projekt immer mehr zu einem authentischen Kiss Konzert, von den Original-Kostümen, Schuhen mit Plateaustiefeln bis hin zu Feuerschlucken und Blutspucken. Inzwischen sind sie in ganz Europa unterwegs und haben auf den größten Festivals gespielt. Im Frühjahr 2001 veröffentlichte das ungarische Plattenlabel „Nephillim Records“ das erste unabhängige Album mit dem Titel „Carnival of Songs“ mit 12 Kiss Nummern. Das Programm der Kiss Forever Band umfasst den gesam ten Rahmen von Kiss.
www.zeche.net

ERSTE ALLGEMEINE VERUNSICHERUNG 08.06.2019, 20:00 UHR RUHRCONGRESS BOCHUM

Foto: Plattenfirma

Sie können auf eine Karriere mit weit über 1000 Auftritten, 10 Mio. verkauften Großtonträgern, 20 Top 10 Alben in Österreich, Deutschland und der Schweiz und auf unzählige weitere Auszeichnungen zurückblicken. Mit ihren Single-Hits wie “Küss die Hand, schöne Frau”, “Ba-Ba-Banküberfall”, “Ding Dong”, “Samurai” und “An der Copacabana” mischten sie in den 80-er und 90-er Jahren die deutschsprachige Musikszene auf und feierten fulminante Erfolge.

 

 

 

AXEL RUDI PELL 14.06.2019, 20:00 UHR | ZECHE BOCHUM

Foto: Plattenfirma

„Ich habe lieber jahrelang konstanten Erfolg, als nur ein Hit-Album, an dem mich alle ständig messen.“ Axel Rudi Pell muss es wissen. Immerhin dauert seine Solokarriere beinahe drei Jahrzehnte an. Im internationalen Hardrock-Universum ist Pell ein Phänomen. Ein Musiker, der unter dem Radar fliegt, aber keineswegs unsichtbar ist. Ein ehrlicher Handwerker, der eben dieses noch von der Pike auf gelernt hat. Jetzt spielt der Bochumer wieder in seinem Wohnzimmer und es wir d wieder gr andios!
www.zeche.net